Leistungsbeschreibung und mehr

Als geprüfte Trüffelberaterin vermittel ich Ihnen alle notwenigen Grundlagen, um ein erfolgreicher Trüffeljäger zu werden.

 

Die Trüffelsuche mit Hund beansprucht den Menschen und den Hund gleichermaßen.

In meinen Kursen lernen Sie, die Natur zu lesen. Ihr Hund erlernt die ersten Schritte (Grundkurs I), Trüffel zu identifizieren und anzuzeigen. In Grundkurs II werden die Fähigkeiten des Hund-Mensch- Teams vertieft und ausgebaut.

 

Das Auffinden von wildlebenden Trüffeln benötigt ein intensives Training für Mensch und Hund. Für den Hund müssen hierbei die Freude und der Spieltrieb im Vordergrund stehen. Für den Menschen bedeutet das Training vor allem seine Sinne zu schärfen und ein guter Beobachter zu werden.

Sie werden erleben, wie Ihre Beziehung zum Hund enger wird und der gegenseitige Respekt und das Vertrauen gesteigert wird.

Leistungsbeschreibung

Neben kurzen Erläuterungen zur Marktsituation in Europa anhand ausgesuchter Beispiele erfolgt  eine erste kleine Einführung in die Systematik der Hypogäen (Trüffeln) mit der Unterscheidung der Pilzklassen der  Asco-  und Basidiomyceten.

Weiter geht es über den Aufbau und Gestalt der Trüffeln als Grundlage für erste Bestimmungseinschätzungen bis hin zur geheimnisvollen Lebensweise als Ekto-Mykorrhizapilze. Schließlich wird zum besseren Verständnis der Gesamtsituation auf den Entwicklungszyklus von echten Trüffeln am Beispiel der Gattung Tuber eingegangen.

 

Nach dem Kennenlernen der wichtigsten Lebenspartner der Trüffeln und den ersten Geheimzeichen der Trüffeljäger, erfahren Sie wichtige Grundlagen zur Verbreitung und den idealen  Bodenverhältnissen für Trüffeln. Dabei geben ökologische Parameter erste Hinweise auf eine mögliche Eignung als Trüffelstandort. Schließlich erfahren Sie in einer ersten kleinen Einführung wie mittels topographischer und geologischer Karten großflächige Fundbereiche und darin dann typische Fundstellen online bestimmt werden können.

 

In den praktischen Teilen erlernen Sie zunächst die Herstellung verschiedener Dummys und deren Gebrauch in bewährten praktischen Übungsteilen mit dem Hund in sorgfältig ausgesuchten Lebensräumen. Es folgen nachbereitende  Übungsbesprechungen und bei genügend Zeit  ggf. auch die Interpretation von Videoaufzeichnungen

Wer kann teilnehmen?

Prinzipiell ist jeder Hund für die Trüffelsuche geeignet.

Bitte bedenken Sie, dass ein Kurs für die Hunde anstrengend ist. Es wird ihm viel geistige Arbeit abverlangt, auch wenn wir zur Ausbildung auf dem Spieltrieb des Hundes setzen.

Der Hund sollte daher mindestens 6 Monate alt sein. Ab einer Anzahl von 6 Welpen bzw. Junghunden (6 – 12 Monate) werden wir gesonderte Junghunde-Kurse anbieten.

Eine Altersobergrenze setzen wir nicht fest. Auch die Senioren haben sicherlich Spaß daran, Neues zu erlernen.

Um an den Kursen teilzunehmen muss der Hund sozial verträglich, geimpft  und versichert sein.

Ein gewisses Maß an Grundgehorsam ist empfehlenswert.

Läufige Hündinnen schließen wir von der Kursteilnahme aus, da die Ablenkung für die anderen Hundeteilnehmer zu groß wäre.

Haftungsausschluss

 

Die Teilnahme an den verschiedenen Anlässen erfolgt grundsätzlich auf eigenes Risiko, d.h. der Versicherungsschutz ist Sache jedes Einzelnen. Wir haften nicht für Schäden, die von Dritten und/oder deren Hunden herbeigeführt wurden. Wir machen Sie deshalb ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Sie über eine ausreichende Haftpflicht- und Unfallversicherung verfügen müssen. Bitte klären Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Haftpflichtversicherer ab, ob Schäden durch Hunde im Versicherungsschutz eingeschlossen sind.

Kontakt

Sie erreichen uns unter

+49 171 2733292

oder über unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Natrüff